. .

Kenneth Oppel: Affenbruder

ab 13 Jahren
Beltz & Gelberg Verlag
17,95 €

von Katharina Lemling

 

Der Vater des dreizehnjährigen Ben ist Wissenschaftler und arbeitet ebenso ehrgeizig wie zielstrebig an seinen Projekten. Als ihm eine Uni am anderen Ende des Landes ein Affenbaby für seine Forschungen zur Verfügung stellen will, zögert er nicht das Angebot anzunehmen.
Zen, so der Name des kleinen Schimpansen, soll zeigen, dass Affen in der Lage sind, die Gebärdensprache zu erlernen. Zu diesem Zweck wird Zen in die Familie des Wissenschaftlers aufgenommen und wie ein menschliches Baby großgezogen. So skeptisch Ben auch anfangs dem Projekt gegenübersteht, umso mehr wächst ihm Zen schon bald ans Herz. Die beiden entwickeln eine enge Beziehung und Ben beginnt ihn wie einen „richtigen“ Bruder zu lieben. Als sich herausstellt, dass das Experiment nicht den gewünschten Erfolg zeigt und Zen verkauft werden soll, kämpft Ben verzweifelt um seinen kleinen Affenbruder.

Kenneth Oppel beschreibt in seinem Roman die Überschreitung ethischer Grenzen zugunsten der Wissenschaft. Gleichzeitig zeigt er die Entwicklung eines Jungen der lernt, Verantwortung zu übernehmen und den Mut aufbringt für seine Überzeugung zu kämpfen.

 

Gleich zur Ansicht bestellen!

 

Nach oben!

 

Die Buchhandlung Lehmkuhl wurde in Heidelberg von Kulturstaatsministerin Monika Grütters mit dem Gütesiegel des Deutschen Buchhandlungspreises 2016 ausgezeichnet!
mehr >>>

 

Mit der Smartphone App direkt bei Lehmkuhl bestellen - mobil, einfach und bargeldlos!

mehr >>>

Auf Facebook