. .

Marina Keegan - Das Gegenteil von Einsamkeit

S. Fischer 2015,  € 18,99

von Anna-Sophia Mäder

 

Marina Keegan hat mit Das Gegenteil von Einsamkeiteine ganz erstaunliche Sammlung von Essays vorgelegt.

Eine beeindruckende sprachliche Reife und Treffsicherheit paart sich mit der unbeschwerten Leichtigkeit der jugendlichen Erlebnisse und diese Kombination überraschte mich sehr, denn das Buch verdient es keinesfalls, wie man vielleicht zunächst aufgrund ihres Alters erwarten könnte, als Dokumentation jugendlichen Leichtsinns oder banale Unterhaltungsliteratur abgestempelt zu werden. Viel Mut und Optimismus, etwas Romantik, eine ganz eigene Frechheit und sehr überraschende, weil treffende und intelligente Beobachtungen unter anderem ihrer eigenen Generation verpackt Marina Keegan in Erzählungen von so feiner, witziger und gleichsam erwachsener, kluger Sprache, dass man fast neidisch werden könnte, was sie da trotz ihres jungen Alters hervorgebracht hat.

Man kann sich in alle ihre Figuren hineinversetzen, über diese und mit ihnen lachen und überhaupt fühlt man sich nach der Lektüre dieses Buches erfrischt und hat das Gefühl, alle diese alltäglichen, aber durch die Art ihrer Beschreibung verlockenden Dinge währenddessen selbst miterlebt zu haben.

 

Gleich zur Ansicht bestellen!

Ein kleiner Band mit Erzählungen, in dem jede Geschichte eines gemeinsam hat, eine Nacht in Vals, in der berühmten Therme voller Luxus, Entspannung und Ruhe.

Die Figuren in Tim Krohns Geschichten könnten allerdings unterschiedlicher kaum sein. Sei es das frisch verliebte junge Pärchen, das sich heimlich Zugang zur Therme verschaffen muss, da das Geld nicht für einen längeren Aufenthalt reicht oder der Trompeter, der einen ganz neuen Stil zu entwickeln vermag durch die Atmosphäre und Besonderheit seines Übungsraumes, aber auch die ungewollt schwanger gewordene junge Frau oder der seines Lebens etwas überdrüssig gewordene Schriftsteller eint eines in diesem Buch: Eine Nacht in Vals verändert deren Leben oder den Blick auf Ihr Leben. Unter dem wunderschönen Schweizer Sternenhimmel scheint sich das Gemüt zu ordnen und zu sammeln.

Als Leser muss man diese Atmosphäre nicht persönlich kennengelernt haben um die Aura dieses Ortes zu spüren, eher erscheint einem eine Reise nach Vals als unausweichlich.

 

Nach oben!

Lehmkuhl Veranstaltung

Einladung zum Cowboy-Klaus-Sommerfest
am Sonntag, den 16. Juli, um 11 Uhr im Lehmkuhl Garten. Eintritt frei, ab 5 Jahren

mehr >>>

 

Empfehlungsaktion

Münchner Verlegerinnen und Verleger empfehlen "fremd"
mehr >>>



Die Buchhandlung Lehmkuhl wurde in Heidelberg von Kulturstaatsministerin Monika Grütters mit dem Gütesiegel des Deutschen Buchhandlungspreises 2016 ausgezeichnet!
mehr >>>

 

Mit der Smartphone App direkt bei Lehmkuhl bestellen - mobil, einfach und bargeldlos!

mehr >>>

Auf Facebook